© MM

Ein Abschied der leisen Art? – Nicht ganz…!

Fri, 05 Mar 2021 12:17:36 +0000 von Marco Müller

© MM
Über zehn Jahre war sie die gute Seele rund um die Kirche. Unsere Küsterin Annegret Kühlewind war Platz­anweiserin in Gottesdiensten, stand mit Malbuch und Stiften gelangweilten Kleinen zur Seite. Fertigte selbst schnell den Efeu­kranz fürs Taufbecken, wenn der Pastor wieder vergessen hatte, der Tauf­familie zu sagen, dass so etwas in Oese üblich sei: »Die sollen es doch auch schön haben…« In den vielen Monaten der Pandemie war sie es, die Abend für Abend um 18 Uhr das große Geläut fürs Oeser Abendgebet ein- und ausschaltete und eine Kerze am Altar entzündete. Und obwohl der letzte Sonntags-Gottesdienst am 8. März 2020 in der Oeser Kirche stattfand – sorgte unsere Küsterin stets dafür, dass die Blumen auf dem Altar frisch waren: »Das gehört für mich einfach dazu. Das nehm‘ ich auf meine Kappe.«
Am 1. März ging Annegret Kühlewind in den Ruhestand. Angesichts all der Jahre ein merkwürdig leiser Abschied, finden wir. Ganz unangemessen, soviel ist klar! Aber wie geht es ihr selbst damit? »Ach, ich bin jetzt im Frieden ausgeschieden«, sagt sie und lächelt, »für mich war der Dienst als Küsterin immer eine Herzensangelegenheit. Mir hat das selber ganz viel gegeben.« Toll, wenn jemand das so sagen kann!
Kleine Präsente gab Annegret ihrerseits gern anderen in die Hand: Kleine Engel, die daran erinnern sollen, dass wir durch Gottes starke Hand behütet sind. Ein kleines „Denkmal“ für diesen „Spleen“ hat Marco Müller ihr im vergangenen Dezember gesetzt. Da lief auf NDR2 die Abendandacht „Moment Mal“ und es ging um eine Dame namens Annemarie, aus deren „Engeldose“ sie Menschen beschenkte, die es zu brauchen schienen – Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind nicht rein zufällig 😉. Wer das noch einmal anhören möchte - bitte schön: »NDR2 Moment Mal: Annemarie und die Engeldose«
Wir sagen Dankeschön, liebe Annegret! Für all die sichtbaren und unsichtbaren Dienste!
Im Online-Gottesdienst liest sie am 7. März noch einmal als Lektorin das Evangelium. Leise pirscht Pastor Müller sich mit einem Blumenstrauß heran… Schaut es euch an – ab Sonntag online hier auf unserer Homepage! Und: Das letzte Wort ist damit noch nicht gesprochen. Wir warten darauf, dass wir im Zirkuszelt  zusammenkommen wieder können…