St. Christophorus Kirchengemeinde Oese

Wir begrüßen Sie auf der Seite der St. Christophorus Kirchengemeinde Oese. Hier möchten wir uns darstellen und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Ebenso werden Sie hier Neuigkeiten und Termine finden.

1376056010.xs_thumb-

Kammermusik in der Oeser Kirche


Der Nachbericht zu diesem musikalischen Glanzpunkt im trüben November folgt in den nächsten Tagen.
1511641921.medium

Bild: Torsten Wellbrock

1376056010.xs_thumb-

Liebe Gemeinde,

Das Adventssingen bei den über 80-jährigen in unserer Gemeinde steht wieder vor der Tür. Kinder und Jugendliche gehen da ALLE JAHRE WIEDER in kleinen Gruppen zu den Senioren, um ihnen Advents- und Weihnachtslieder zu singen.

Viele Mitarbeiter, die einmal vielleicht als Begleitung ihrer Kinder mit dabei waren, kommen immer wieder gerne mit. Es ist schön für alle, durch die Weihnachtslieder und das gemeinsame Singen auf Weihnachten eingestimmt zu werden und einander zu begegnen.

Meine Hoffnung ist, dass wir es auch in diesem Jahr wieder schaffen genug Sänger und Begleiter  mobilisieren zu können, denn die über 80 Jährigen werden immer mehr.

Also herzliche Einladung an alle Kinder, Jugendliche, Eltern und sonstige „Sangesfreudige“, die Lust haben mitzukommen!

Am Samstag vor dem 2. Advent ( 9.12.2017 ) singen wir bei den über 80-jährigen in Oese und Osterwede und treffen uns dazu um 14 Uhr im Gemeindehaus. 

Bei den Basdahlern singen wir den Samstag drauf am 16.12.2017 und treffen uns um 14 Uhr in der Volksbank.

Ich freu mich darauf,

Mechthild Stürcke

Tel. 781

1376056010.xs_thumb-

Gemeindefahrt nach Kutenholz

Wann?
27.11.2017, 09:30 Uhr
Was?
Mo.: 27.11.
Fahrt nach Kutenholz, Abfahrt.:
9.30 Oese,Gemeindehaus.
9.45 Basdahl, Bahnhof.,
10.00 Basdahl. Volksbank
Wo?
Basdahl und Oese
Neu Oese
27432 Basdahl
1376056010.xs_thumb-

Abendkonzert
Samstag, 25. November 2017 um 18:00 Uhr


in der Kirche zu Oese.

Helga Seidel am Klavier und Rolf Hölzer am Violoncello aus Halle an der Saale spielen in diesem Jahr Werke von bedeutenden Künstlern der Stadt Leipzig wie z.B Bach, Wagner oder Mendelssohn Bartholdy

Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um eine Spende zugunsten der St. Christophorus Stiftung Oese
Dokument: 2017_10_28_Hölzer_S... (PDF)
1376056010.xs_thumb-

Schauspieler für das Weihnachtsmusical gesucht !

Liebe Kinder, liebe Gemeinde,

in diesem Jahr gibt es keinen Konfirmandenunterricht der 4. Klässler, deswegen fehlen uns Schauspieler für das Weihnachtsmusical.

Birgit Lackner ist wieder bereit, mit unserer Gemeinde ein schönes Stück einzustudieren und uns an Heiligabend mit einem schönen Weihnachtsstück in die Musicalwelt zu entführen.

Aber dazu brauchen wir jetzt die fehlenden Schauspieler.

Wir suchen DICH!

Wenn Du Lust hast mit zu machen, als Schauspieler, Sänger oder helfende Hand, dann melde Dich bitte schnell bei Christiane Schult unter

04766-8217980 oder christiane.schult@kkbz.de.

Die Proben finden nicht wöchentlich, sondern nach Absprache mit den Schauspielern und Birgit Lackner statt.

Als Dankeschön lädt die Kirchengemeinde dich im Frühjahr zu einem tollen Ausflug ein!

Schnell ans Telefon und anmelden!!!

Liebe Grüße Christiane Schult

1376056010.xs_thumb-

SUNNIES einmal am SAMSTAG !!!!


Bitte vormerken: einmalig verlegen wir die SUNNIES  von Sonntag 12.11. auf SAMSTAG 11.11.  /  Die Uhrzeit bleibt die gleiche: 15:00 bis 16:15h.
1376056010.xs_thumb-

Gottesdienst: gut: jetzt!   

19.11.2017 / 18:00 Uhr

Bild: Michael Freitag-Parey

1376056010.xs_thumb-

Studienreise des Kirchenkreises Bremervörde-Zeven/Gedenkstätte Lager Sandbostel:

Auschwitz und Krakau; Zeitfenster. 21. - 26. Februar 2018

 

Der Kirchenkreis Bremervörde Zeven bietet in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Lager Sandbostel vom 21. – 26. Februar 2018 eine Studienreise für Teilnehmende ab 18 Jahre nach Auschwitz und Krakau an.

 

Die Reise wird geleitet von Pastor Sven Kahrs und Diakon Michael Freitag-Parey. „Auschwitz steht als schreckliches Symbol für Krieg und Menschverachtung, für den millionenfachen Mord am jüdischen Volk. Nur die Konfrontation mit Vergangenem hilft, unsere Gegenwart richtig einzuordnen, um  wach, sensibel und differenziert wahrzunehmen, was um uns herum geschieht und Verantwortung zu übernehmen“, sind sich beide kirchlichen Mitarbeiter einig. „Die Reise nach Auschwitz soll nicht nur den Blick zurück schärfen und weiten. Wir wollen uns auch fragen, wie wir heute mit Rassismus und Hass, Gewalt und Denunziation umgehen.“ So sei diese Studienfahrt auch als ein Statement  gegen das Vergessen zu verstehen und als ein Zeichen für  Toleranz. Daher sei die Fahrt auch generationenübergreifend ausgeschrieben. Teilnehmende ab 18 Jahre können mitreisen, die Gruppe wird insgesamt aus 25 Personen bestehen.

 

Die Studienfahrt wird begleitet von Andreas Kahrs, einem ausgewiesenen Kenner der Orte Auschwitz-Birkenau und Krakau. Der studierte Historiker und Politikwissenschaftler hat in Hamburg und Krakau studiert und ist seit 2012 Doktorand am Lehrstuhl für Deutsche Geschichte an der Humboldt Universität Berlin mit dem Schwerpunkt „Geschichte des Nationalsozialismus“.

Zudem hat er zahlreiche Projekte in der Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit u.a. für die

Deutsche Fußball Liga (DFL), Borussia Dortmund, den Deutschen Fußballbund und Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. durchgeführt. Das macht ihn zu einem vielseitigen Referenten, der unterschiedlichste Zugänge der Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus und des Holocaust anbietet.

 

Die Reisenden erwartet ein gut aufgestelltes und intensives Programm, dessen Schwerpunkt zunächst auf der Auseinandersetzung mit dem Ort Auschwitz-Birkenau liegt. Schrittweise und bedacht wird sich dem Ort und seiner Geschichte genähert. Die Reise führt weiter nach Krakau mit einer freien Programmauswahl aus verschiedenen Angeboten.

Flyer werden auf Anfrage zugeschickt bzw. können auf den Internetseiten der Kirchengemeinde Sittensen und der Gedenkstätte Lager Sandbostel heruntergeladen werden. Weitere Informationen zur Studienreise geben Sven Kahrs, Tel.: 04282-1310 und Michael Freitag-Parey, 0152-31739378, Email: michael.freitag-parey@fub-oese.de

1376056010.xs_thumb-

Friedhof Oese

 

Wie schon angekündigt, wollen wir auf dem Oeser Friedhof eine pflegefreie Gemeinschäftsfläche für Urnenbeisetzungen. („halbanonym“) einrichten. Die Gestaltung dieser Fläche ist noch nicht konkret festgelegt, aber soviel kann an dieser Stelle schon gesagt werden, Es wird auf dieser Fläche wahrscheinlich zwei große Steine (Stehlen) geben. Auf dem einen Stein wird ein Spruch stehen und auf dem anderen Stein werden später Plaketten mit Namen, Geburtsdatum und Sterbedatum, der dort beigesetzten Personen angebracht. Die Urnen werden auf einer bestimmten Fläche im Bereich der Stehlen beigesetzt. Für die Hinterbliebenen entsteht später keine weitere Pflege der Gräber.

 

Als erstes soll zur Vorbereitung auf dem Friedhof ein Weg neu gemacht werden, Hierfür brauchen wir eure Hilfe. Am Freitag, den 06.10. ab 13.00 Uhr und am Samstag, den 07.10. ab 8.30 Uhr.

Wir benötigen viele kräftige Helfer, die mit Schubkarre und Schaufel die abgetragene Erde wegschieben und später das Material für den neuen Weg wieder einarbeiten.

Für das leibliche Wohl ist in Form von Getränken, Kaffee und Kuchen und am Samstag ein Mittagessen in der FuB, gesorgt.

Bitte kommt und helft uns!

Jeder solange er kann und Zeit hat.

Vielen Dank vorab im Namen des Kirchenvorstandes,

Doris Brünjes

1376056010.xs_thumb-

Lutherfest

Dokument: Luther_Plakat.pdf (PDF)
Weitere Posts anzeigen